Der Bildhauer Ludwig Hauser, 1959 in Rosenheim geboren, lebt und arbeitet seit 1989 in Ingolstadt. Er entwickelt und realisiert Kunstprojekte im und für den urbanen Raum. 2013 wurde er für sein vielfältiges Wirken mit dem Kunstpreis der Stadt Ingolstadt ausgezeichnet.

Maßgeblich für Ludwig Hausers Arbeit sind topographische, landschafts- und stadthistorische Bezüge des jeweiligen Kunst-Ortes, die die Vorgaben liefern für Materialwahl und Formensprache seiner Skulpturen oder Projekte. Hauser arbeitet in Stein, Licht und anderen Medien.

Sein Werk umfasst zahlreiche Wettbewerbsrealisierungen im In- und Ausland ebenso wie Großprojekte und interdisziplinäre Interventionen. Viele seine Arbeiten sind dauerhaft im öffentlichen Raum zu sehen – allein in Ingolstadt u.a. die „Vitrine“ am Viktualienmarkt, der „Schuttersteg“ am Glacis, der „Fleißerstein“ am Donauufer oder die „Lichtsäule“ in der Herschelstraße.

Zu seinem künstlerischen Schaffen gehören aber auch gleichberechtigt interdisziplinäre Interventionen und Beiträge zur zeitgenössischen Sepulkralkultur.

 
© Ludwig Hauser 2020